- IMA-Box
- FISCUBE®
- Konfigurator
 
 
- Audi
- BMW
- Ford
- Lamborghini
- Mercedes
- Seat
- Skoda
- Volkswagen
 
 
- DVD Player
- DVB-T Tuner
- HDD Player
- iPod
- Rückfahrkamera
 
 
- Betriebszulassung
- DVB-T Infos
- F.A.Q.
 

Mit der IMA-Box bringen Sie externe Bildquellen auf Ihr Navigationssystem. Was ist so neu daran?

Integrated-Multimedia-Adapter.
Dieser Begriff beschreibt die erweiterte Funktionsweise der IMA-Box, wobei der Schwerpunkt auf dem Wort "Integrated" liegt. Externe Bildquellen können nicht nur dargestellt werden, Geräte wie DVD-Player oder DVB-T Receiver werden mittels IMA-Link in das Bedienkonzept des Infotainmentsystems integriert. Über die Tasten, bzw. das Steuerrad eines Infotainmentsystems werden direkt der DVD-Player, DVB-T Receiver, iPod Steuerung oder HDD-Player mit graphischer Oberfläche bedient.

 

Keine Fernbedienung nötig
Es ist für die meisten Funktionen nicht mehr nötig, eine externe Fernbedienung in die Hand zu nehmen oder das Gerät selbst anzufassen. Nach dem Wechsel in den TV-Tuner Modus werden die Steuerbefehle vom Infotainmentsystem direkt an das zu steuernde Gerät weitergegeben. Dies ist nicht nur komfortabel, sondern auch ein Plus an Sicherheit.

Unterschiedlichste Endgeräte:
Verschiedenste Bildquellen können dargestellt werden, z.B. DVD Player, DVB-T Receiver, HDD Player, iPod Adapter, Spielekonsole, Rückfahrkamera oder Digitalkamera. Für die Fernsteuerung dieser Geräte ist es notwendig, dass das spezielle Gerät IMA-Box kompatibel ist. Die übrigen Geräte können dargestellt, aber nicht fernbedient werden.

Bildeinstellungen möglich:
Bei allen Versionen der IMA-Box ist es möglich die Bildeinstellungen wie Helligkeit, Kontrast, Farbsättigung und X-Position digital direkt am Infotainmentsystems vorzunehmen. So können die Bildeinstellungen bei Bedarf unkompliziert auf die Lichteinflüsse der Umgebung und auf die Bildquelle eingestellt werden. Andere Geräte verwenden lediglich analoge Stellräder am Gerät selbst, die schlecht zugänglich sind.

Erstklassige Qualität:
Eine wesentliche Eigenschaft der IMA-Box ist deren hochwertige Architektur und Verarbeitung. Die Signale der Bildquelle werden nicht nur durchgeschleift, sondern vom integrierten Videoprozessor digital aufbereitet und speziell auf die Erfordernisse des Navigationssystems umgerechnet. Moderne und platzsparende SMD-Bauteile sowie die beidseitige Bestückung der Platine sorgen für geringe Abmessungen. Das Ergebniss ist ein feststehendes Bild ohne Farbverfälschungen und Bildstörungen. Die IMA-Box wurde in Deutschland entwickelt und produziert und verfügt über eine E13 Betriebszulassung.

Baukastenprinzip:
Die IMA-Box Komponenten sind modular aufgebaut. Durch die Kombination verschiedener Kabel lassen sich tausende Variationen erreichen. Das bedeutet für Sie höchstmögliche Individualisierbarkeit und Erweiterbarkeit. Nutzen Sie unseren Bundlekonfigurator um das für Sie passende Komplettset zu ermitteln.

Weitere Infos:
Informationen zum Einbau und zur Belegung der Tasten am Navigationssystem können als pdf-Datei im Supportbereich heruntergeladen werden.


Vergleich der unterschiedlichen IMA-Box Versionen
Bedienkonzept RNS-510 Navigationssystem
Einbauanleitung und Tastenbelegung
Bundle Konfigurator
F.A.Q.